Juhu! Ich bin eine Quotenfrau!

Kürzlich erzählte mir eine Kundin, dass sie nur deshalb ihre Führungsposition bekommen habe, weil die Frauenquote es verlangte.

Das wurde ihr von Kollegen gesagt: ‚Du bist ja nur eine Quotenfrau!‘

Das hat sie tatsächlich verinnerlicht: ‚Ich bin ja nur eine Quotenfrau!‘

Meine Antwort darauf: ‚Yeah!! Super!! Du bist eine Quotenfrau!!‘

Bitte verstehe mich richtig:
Ich bin weder für noch gegen die Frauenquote, sie ist mir total egal. Wenn ich aber höre, dass die Frauenquote dazu beiträgt, dass mehr Frauen in Führungspositionen kommen, dann freut mich das mega-mäßig!

Überlege doch mal:
Tausende von Jahren wurde das ‚öffentliche Leben‘ von Männern bestimmt. Sie haben es nach ihrer männlichen Denkweise, nach ihren Vorstellungen geprägt.
Das will ich weder verdammen noch gutheißen – was es aber heißt ist, dass es nicht so einfach ist, diese über Hunderte von Jahren manifestierten Systeme zu verändern.
Das Patriarchat lebt auch heute noch! Vielleicht nicht mehr offiziell, aber in den Köpfen und Glaubenssätzen vieler Manager – oft unbewusst.
Natürlich ist es frustrierend für Männer, wenn sie plötzlich nicht mehr nur im Wettbewerb mit ihren männlichen Mitbewerbern stehen, wenn dazu noch die Frauen kommen.
Das macht es schwieriger für die Männer, denn es gibt plötzlich noch mehr geeignete Bewerber für diese Stelle!

Nutze Deine Chance!
Egal ob Du Deine Führungsposition bekommen hast, weil die Quote es verlangt oder nicht:

DU HAST DAS ZEUG DAZU, DIESE POSITION AUSZUFÜLLEN!
DU BIST DIE BESTE FÜR DIESEN JOB!
DAS IST DAS EINZIGE WAS ZÄHLT!

Ich weiß, es fühlt sich erst einmal furchtbar an, als Quotenfrau gesehen zu werden. Mir ging das auch so, obwohl niemand in meiner Gegenwart solch eine Aussage gemacht hat.
Als ich meine Director-Position übernommen habe, sagte ich auch:
‚ICH BIN NICHT DIE QUOTENFRAU!‘
… aber ich war die Einzige Frau in diesem Männer-Team und ich spürte, dass der eine oder andere mich genau als das ansahen: DIE QUOTENFRAU!
6 Monate später hat sich keiner mehr Gedanken darüber gemacht, denn ich habe meine Position, meinen Raum eingenommen!
Hätte ich mich von diesem Denken beeinflussen und hemmen lassen, dann wäre ich nicht in meiner vollen Kraft gewesen.
So aber habe ich mich davon nicht beeinflussen lassen und hab’s innerhalb von sechs Monaten geschafft. DAS KANNST DU AUCH!

Das GIFT:
Was Dich jetzt noch hindern könnte ist, wenn Du Dir genau diesen Satz verinnerlichst: ICH BIN NUR DIE QUOTENFRAU!
Dieser Satz kann Dir ALLES VERDERBEN, WENN Du ihn glaubst, wenn Du ihn in Dein Denken und Handeln eindringen lässt!
Stell Dir vor, Du bist davon überzeugt, dass Du eine gute Führungskraft bist, dass Du alles hast, was Du brauchst … und stell Dir diese Überzeugung vor wie ganz klares Wasser in einem Wasserglas.
Wenn Du Dir aber diesen Satz verinnerlichst, dann trübt sich diese Überzeugung ein, genauso wie wenn Du einen Tropfen Tinte in Dein klares Wasser gibst – alles wird blau und verliert seine Klarheit.

Das GEGENGIFT:

Mache Dir jeden Tag bewusst, dass Du für genau diese Position geschaffen bist!
FREUE DICH DARÜBER, dass Du eine Quotenfrau bist!
Das ist Dein Verdienst, denn es gibt viele andere Frauen, die das gerne wären … und wahrscheinlich wären auch viele Männer gerne Quotenmänner!
Die Hauptsache ist es, dass Du Deine Chance hast und sie nutzt mit Deiner inneren Überzeugung, dass Du genau für diese Position geschaffen bist.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

… und wenn Du auch jetzt noch zweifelst, hole Dir einen kostenfreien Termin bei mir – für Deinen Erfolg ohne Selbstzweifel! Hier klicken, Termin aussuchen und wir reden – offen, entspannt, unverbindlich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.