Ich will alles

Ich will alles!!!

Das ist unanständig!
Das gehört sich nicht!
Das ist dekadent!
Außerdem ist es utopisch!

… und heutzutage
 – in Zeiten von Corona und Klimawandel –
auch nicht mehr angebracht.

Es fasziniert mich, wie wenige Menschen, vor allem wie wenige Frauen für sich den Anspruch haben, ALLES zu wollen, ALLES was man selbst will. ALLES was man erreichen kann.

Stattdessen begnügen wir uns, arrangieren uns, überlassen Anderen das Feld. Wir ‚tun uns etwas Gutes‘ mit dem schwachen Ersatz von gelegentlichen Urlaubsreisen, shoppen, Konsum. Ist ja auch einfacher und außerdem machen es die Anderen ja auch so.

Wie kann dann jemand behaupten, man soll sich danach strecken, ALLES ZU WOLLEN? 

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie diesen Satz hören – oder gar aussprechen? Denken Sie an Geld, Sicherheit, Besitz, Reichtum, Haus, Auto, schöne Kleider?

Ich bemühe das vielzitierte Buch der Australierin Bronnie Ware mit dem Titel „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“:

Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben.“

Da steht nirgendwo etwas von Geld, Reichtum, Besitz oder davon, dass man öfter hätte shoppen gehen wollen. Da steht – unter anderem: 

MUT zum EIGENEN LEBEN!

Das scheint eine der größten Herausforderungen zu sein, denn es stellt sich die Frage:

Was ist „mein eigenes Leben“?

Was will ICH? Was passt zu MIR? Was will ICH erreichen? Welchen Beitrag will ICH leisten? Was macht MICH glücklich?

Was verweigere ich mir, weil mir der Mut fehlt, es anzugehen?

Was brauche ich, um es tatsächlich anzugehen?

Wenn’s darum geht, so richtig Karriere zu machen fragen so viele Frauen sich:

Will ich das?

Will ich das?

Die andere Frage ist: „Kann ich das?“ Diese beleuchte ich im nächsten Blog Artikel.

Viele Frauen sagen: „Ich weiß nicht ob ich das will!“

Schade! Kann ich da nur sagen.

Dafür gibt es viele Gründe, einer davon ist die Befürchtung, dass viele andere Wünsche, Träume, Ziele auf der Strecke bleiben könnten. Auch die Angst davor, den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden zu können ist groß.

Viele denken in „entweder oder“ Kategorien:  

  • Entweder ich mach Karriere oder ich habe Kinder.
  • Entweder schaffe ich die Karriere bevor ich 35 Jahre alt bin oder ich schaffe es nicht mehr.
  • Entweder ich bin erfolgreich oder ich habe eine Familie und Kinder.
  • Entweder ich habe ein erfülltes Leben oder ich habe beruflichen Erfolg.
  • Entweder ich schaffe es, bevor ich 40 bin oder der Zug ist abgefahren

Dieses „entweder – oder“ hindert uns daran ALLES ZU WOLLEN!

Wie wäre es denn zur Abwechslung mit einem UND?

Beruf UND Familie UND Kinder UND Freunde UND FREIZEIT!!!

Was wollen Sie?

Sprengen Sie Ihre gedanklichen Grenzen und starten Sie Ihre ganz eigene ICH-WILL-ALLES-Reise

Natürlich müssen wir Entscheidungen treffen und natürlich sind manche Dinge nicht so einfach, aber wir geben auch viel viel viel zu früh auf.

Greifen Sie nach den Sternen, finden Sie heraus, welche Stern Sie haben wollen!

Lassen Sie sich nicht einreden, dass das nicht geht, strecken Sie sich nach der Decke oder finden Sie die Leiter.

Sie können viel mehr haben, schaffen, erreichen als Sie denken.  

ICH WILL ALLES!

  • was MIR wichtig ist
  • was zu MIR passt
  • was für MICH stimmig ist

Wow, das hört sich doch gut an! Wie wäre es?

Wie wäre es, wenn Sie ALLES wollen würden?

Ihre
Angelika Mändle

Türen öffnen

PS: Kennen Sie den Song / Schlager „Ich will alles“ (1982) von Gitte Haenning? … hier geht’s zum Youtube Video.

Neugierig? Lassen Sie uns reden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.