Sehnsucht nach neuen Ufern

sehnsucht

Ich frage mich sehr oft, was mich denn eigentlich immer getrieben hat, wieder und wieder etwas Neues auszuprobieren. Was genau es ist weiß ich nicht!
Ich weiß nur, dass es da ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass es ganz ganz ganz viele Menschen gibt, die diese Sehnsucht nach Neuem nach etwas Anderem spüren.

Natürlich gibt es auch Menschen, die nicht immer nach Neuem streben, für die Neues ganz schrecklich ist, aber ich glaube, auch diese Menschen haben die Sehnsucht in sich. Allerdings haben sie Angst davor, sich danach zu strecken. Ich bin ja Expertin für Krisenintelligenz.

Unter anderem habe ich mich damit auseinandergesetzt, wie Krisenintelligenz uns helfen kann, zu neuen Ufern zu kommen.

Je häufiger ich etwas Neues beginne desto normaler wird es etwas Neues zu beginnen! Je seltener ich das mache, desto schrecklicher ist es, denn es hat immer auch mit Gewohnheit zu tun.

Wir Menschen sind ja Gewohnheitstiere sagt man. Wir gewöhnen uns mehr oder weniger schnell an neue Situationen. Das ist einerseits sehr hilfreich, denn es hilft uns im Leben zurecht zu kommen. Andererseits ist kann es aber auch sehr lähmend sein und uns daran hindern, unseren Sehnsüchten nachzugeben. Die Gewohnheit gaukelt uns vor, dass wir in Sicherheit leben. Ungewohntes gaukelt uns Unsicherheit und Risiko und Ähnliches vor.

Für mich ist Krisenintelligenz auch ein Teil des Spielens mit der Fähigkeit, sich an etwas zu gewöhnen. Wenn ich etwas ganz Neues beginne, dann ist es zuerst neu und fühlt sich oft seltsam und komisch an, weil ich nicht daran gewöhnt bin. Dieses Gefühl lehnen viele Menschen ab, sie versuchen, es zu vermeiden.

Wenn ich aber in dieser Situation bleibe und dieses Neue weiter verfolge wird aus dem Neuen etwas Gewohntes. Es wird immer vertrauter und gewohnter und irgendwann hängen wir wieder in der gleichen Schleife drin. Das heißt, je öfter wir etwas Neues beginnen, desto mehr stärken wir unsere Krisenintelligenz, unsere Fähigkeit, mit ungewohnten Situationen umzugehen.

Eindrücke aus dem USA Urlaub

Vor vielen Jahren bin ich mit einer Freundin in den Urlaub geflogen – in die USA. Ich war schon einige Male dort gewesen, meine Freundin noch nie. Wir waren zwei Wochen lang gemeinsam unterwegs. Die erste Woche war für meine Freundin die Hölle. Sie hatte Heimweh, Sehnsucht nach ihren Lieben, sie konnte diesem Land nichts abgewinnen und sehnte den Tag herbei, an dem sie wieder zu Hause sein würde. Ein Abbruch der Reise hätte sie sehr viel Geld gekostet, also war das für sie keine Option – sie musste da durch.

Nach einigen Tagen begann sie ihre Umgebung anders wahr zu nehmen, nach und nach gewöhnte sie sich daran, mit mir zu reisen, immer wieder Neues zu sehen und zu erleben. Das Heimweh und die Sehnsucht nach zuhause wurden weniger, sie begann die Reise zu genießen, wir hatten noch eine richtig schöne Zeit.

Das ist die Macht der Gewohnheit. Nur wenige Menschen wollen sich ewiges Leiden zur Gewohnheit machen, die Menschen wollen glücklich sein und eine gute Zeit haben.

Krisenintelligente Wesen, so meine bisherige Beobachtung suchen nach Neuem.  Sie geben ihrer Sehnsucht nach neuen Ufern nach, denn sie wissen ganz genau: “Ich habe in mir die Fähigkeit, damit umzugehen. Die Sehnsucht danach, etwas Neues anzufangen, etwas anderes zu machen, mich selbst zu verwirklichen ist in der heutigen Zeit eine ganz große Sehnsucht.

Ich bin überzeugt davon, dass diese Sehnsucht im menschlichen Wesen verankert ist – sonst hätte die Menschheit und der einzelne Mensch sich nicht weiterentwickelt, wäre nicht von den Bäumen herunter gestiegen, sondern da oben sitzen geblieben.

Es ist in uns verankert, dass wir ausprobieren wollen, mit den Möglichkeiten spielen, Neues testen wollen, dass wir Neues erschaffen wollen.
Es kann so unendlich befreiend sein, sich zu lösen von überholten Gewohnheiten und dieser Sehnsucht nachzugeben.

Schauen Sie mal nach der Sehnsucht in Ihnen!

Nach der Sehnsucht, zu neuen Ufern aufzubrechen. Worauf haben Sie Lust? Was wollen Sie schon lange mal tun? Egal was es ist, probieren Sie es aus! Schauen Sie hin und dann seien Sie sich dessen bewusst, dass Sie als Teil der Menschheit nicht nur diese Sehnsucht in sich haben sondern auch die Fähigkeit Ihr Leben zu gestalten, selbst wenn Sie dafür Einiges hinter sich lassen müssen, um etwas Neues zu beginnen!

 

Abonnieren Sie hier meinen Newsletter, um auch in Zukunft über neue Beiträge zum Thema Krisenintelligenz informiert zu bleiben.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Neugierig? Kontaktieren Sie mich und wir reden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.