Selbstwertgefühl steigern: 6 Tipps zur Vorbereitung auf Krisenzeiten

Selbstzweifel überwinden - Zwei Möglichkeiten

„Ich wünschte, ich könnte so ruhig und entspannt mit allem umgehen wie Du!“ sagte kürzlich eine Kundin zu mir.
„Wie machst Du das nur?“

„Ich habe irgendwann gemerkt, dass ich gut genug bin genauso wie ich bin! Das heißt nicht, dass ich stehen bleibe, es heißt nur, dass ich jetzt hier heute die beste Version meiner selbst bin. Das gibt mir die Kraft, weiter zu wachsen und spannende neue Dinge zu tun, mein Selbstwertgefühl zu steigern, mich in Bereichen weiter zu entwickeln, die zu mir passen.“ – So oder so ähnlich war meine Antwort.

Kurz nach diesem Gespräch traf ich zufällig auf ein Video von Brené Brown, einer Universitätsprofessorin, Forscherin, Autorin, Speakerin. Sie lebt und arbeitet in den USA, Houston, Texas und forscht seit über 20 Jahren zu Mut, Verletzlichkeit, Scham und Empathie. Sie nennt sich forschende Geschichtenerzählerin. Ich schaute mir eines ihrer Videos über „Verletzlichkeit“ an und staunte nicht schlecht, denn alles, was sie beschrieb ist genau das, was ich bei mir selbst erlebte und erlebe. Dies half mir zu verstehen was ich benötigte um mein Selbstwertgefühl zu steigern.

Bild von glücklichen Frauen - Zugehörigkeit
Wir Menschen brauchen Verbindungen zu anderen Menschen, wir brauchen das Gefühl der Zugehörigkeit. So steigern wir auch unser Selbstwertgefühl.

Wir Menschen brauchen Verbindungen zu anderen Menschen, wir brauchen das Gefühl der Zugehörigkeit zu anderen Menschen, zu bestimmten Gruppen. Das brauchen wir als Mensch, um uns gut zu fühlen, um gut zu sein.
Bei mir wurde diese Zugehörigkeit, diese Verbindung zutiefst erschüttert, das war vor 14 Jahren.

Vor diesem Zeitpunkt war es für mich stetig bergauf gegangen. Ich hatte eine Führungsposition, leitete ein strategisch arbeitendes Team in einem großen internationalen Unternehmen. Eines Tages aber fand ich mich in einem Meeting Raum mit dem Chef meiner Chefin und er sagte zu mir: „Angelika, ich habe mir überlegt Sie zu entlassen.“

Bild einer verzweifelten Frau - Verzweiflung von Angelika Mändle
Ich hatte einen Fehler gemacht, in meinen Augen war ich gescheitert. Ich fiel „ins Bodenlose“.

Aber wie das eben so ist bei mir – ich kann nicht ewig leiden und wollte mein Selbstwertgefühl steigern.

In mir formierte sich ein Mantra: „Das passiert mir nie wieder!“
Nie wieder wollte ich so scheitern, nie wieder wollte ich mich so schlecht fühlen, nie wieder so verloren, nie wieder wollte ich das Gefühl dieses „bodenlosen Fallens“ spüren. Nie wieder wollte ich abhängig sein von der Anerkennung anderer, nie wieder wollte ich solche Existenzängste haben, nie wieder… .

Selbstwertgefühl steigern: Hilfe bei einem Coach

Ihr Name war Marga. Ich saß dann bei Marga und erzählte ihr nochmal die Geschichte. Ich war skeptisch, ich wusste wirklich nicht, wie sie mir helfen wollte, aber mir fiel nichts anderes ein.

Sie sagte: Du bist so erfolgreich, so wertvoll, sei es Dir wert, dass es Dir gut geht!
Meine Reaktion können Sie sich vielleicht vorstellen: Ich fühlte mich weder wertvoll noch erfolgreich, ich war einfach nur gescheitert, ich hatte völlig versagt, da gab es keinen Wert. Anstatt Anerkennung erntete ich einen Beinahe-Rausschmiss. Was soll daran denn bitte wertvoll sein.

Auch wenn es sich damals nicht so anfühlte: dies war der Beginn einer wundervollen Reise zu mir selbst. Einer Reise, während der mir zum ersten Mal im Leben bewusst wurde, wie wertvoll ich bin. So konnte ich mein Selbstwertgefühl steigern.

Belive yourself - Bild von Schrift auf Tafel
Selbstwertgefühl steigern: Belive yourself – Glauben Sie an sich und haben Sie keine falschen Erwartungen.

Was ich auf dieser Reise als Selbstwert steigernd erlebt habe hat Brené Brown in ihrem Video wunderbar beschrieben.

Sie hat in ihren Forschungen sehr viele Menschen befragt, unter anderem auch speziell Menschen mit hohem Selbstwertgefühl.

Selbstwertgefühl steigern mit diesen 6 Tipps

      • Mut haben – den Mut unvollkommen zu sein, also nicht perfekt zu sein
      • Mitgefühl haben – und zwar zuallererst mit sich selbst. Indem sie mit sich selbst Mitgefühl haben können sie auch Mitgefühl mit anderen haben, denn die Verbindung zu sich selbst ist der Schlüssel zur Verbindung mit Anderen.
      • Loslassen können – Sie können loslassen, was sie denken sein zu müssen und stattdessen ja sagen zu der „die ich bin“ dann baue ich eine Verbindung zu mir auf. Das Ergebnis ist Authentizität, also authentisch sein
      • Verletzlichkeit akzeptieren – Menschen mit hohem Selbstwertgefühl nehmen ihre eigene Verletzlichkeit uneingeschränkt an. Was mich verletzlich macht macht mich schöner!
      • Fokusänderung – Die, die ich denke sein zu müssen gegen die, die ich bin!
      • Selbstbewusstsein aufbauen – Ich bin gut genug – Ich bin genau so richtig wie ich bin

Ich persönlich, ich hatte alles getan, um meiner Rolle als Führungskraft in diesem Umfeld gerecht zu werden. Ich hatte alles versucht, um anerkannt zu sein.

Und dann sagte mir jemand, dass nicht die Anpassung an die Umgebung, nicht der Perfektionismus, nicht das Streben danach, besser zu werden mir die Anerkennung bringen, sondern das genaue Gegenteil.

Das war starker Tobak. Ich saß da und dachte darüber nach und fragte mich immer wieder:

Was meinst sie nur damit?
Ich und wertvoll?
Das kann nicht sein!!!

Andererseits! Was hatte ich zu verlieren? Ich stand ja schon kurz vor dem Rausschmiss, ich wusste ja irgendwie, dass es so nicht weitergehen konnte, warum also nicht einen anderen Ansatz ausprobieren.

Coaching, Respekt, Selbstvertrauen, Krise, Führung
Jedes halbe Jahr gab es ein Mitarbeitergespräch, dann war ich schon Wochen im Voraus nervös.

Selbstwertgefühl steigern – Beispiel

Jedes halbe Jahr gab es ein Mitarbeitergespräch, dann war ich schon Wochen im Voraus nervös. Meistens bekam ich tolles Feedback vom Team, von den Kollegen, vom Chef und angrenzenden Bereichen – das konnten 25 super positive Punkte sein, die meine Stärken und meine Arbeit lobten und bewunderten. Ich beachtete diese kaum, nahm sie bestenfalls zur Kenntnis, sie waren selbstverständlich.

Worüber ich wochenlang brütete waren diese zwei „Chancen zur Weiterentwicklung“. Diese bedeuteten, dass ich nicht perfekt war, diese bekamen meine gesamte Aufmerksamkeit.
Der Effekt war natürlich das genaue Gegenteil von dem was ich erreichen wollte, so konnte ich auch nicht mein Selbstwertgefühl steigern.

Ein Beispiel zur Demonstration des Dilemmas und des Auswegs daraus

    • Mut haben: den Mut unperfekt zu sein, also nicht perfekt zu sein

Ich kann niemals perfekt sein und das ist gut so!
Ich bin unvollkommen und das ist gut so!
Ich bin genau so richtig wie ich bin!

    • Loslassen können: Sie können loslassen, was sie denken sein zu müssen und stattdessen ja sagen zu der „die ich bin“ dann baue ich eine Verbindung zu mir auf.

Das Ergebnis ist Authentizität, also authentisch sein – gleichzeitig steigert sich Ihr Selbstwertgefühl.

Selbstwertgefühl steigern - Nehmen Sie Lob an - Bild von Seminar
Selbstwertgefühl steigern: Nehmen Sie sich positives Feedback zu Herzen und schätzen Sie dies!

Das positive Feedback bekam ich für meine Stärken und meine Fähigkeiten, für meine Leistungen. Indem ich diese positiven Inputs nicht schätzte, indem ich sie als selbstverständlich betrachtete verlor ich nach und nach die Verbindung zu mir, zu dem was mich ausmacht.

Wie können Sie noch Ihr Selbstwertgefühl steigern und sich gut für Krisenzeiten vorbereiten?

Selbstwertgefühl steigern: Ein weiterer Tipp – Fokusänderung

Die, die ich denke sein zu müssen – Die, die ich bin!

    • Mitgefühl haben und zwar zuallererst mit sich selbst. Indem sie mit sich selbst Mitgefühl haben können sie auch Mitgefühl mit anderen haben, denn die Verbindung zu sich selbst ist der Schlüssel zur Verbindung mit Anderen.

Ich bin immer sehr mit mir ins Gericht gegangen, wenn ich dachte, ich hätte etwas falsch oder auch nur nicht gut gemacht. Schuldgefühle, schlechtes Gewissen, schlechter Umgang mit mir selbst.
Mitgefühl entlarvt diese Schuldgefühle, dieses schlechte Gewissen. Mitgefühl mit mir kann ich üben, dann habe ich auch Mitgefühl mit anderen.

Selbstwertgefühl steigern: Die Kür – Verletzlichkeit

Was mich verletzlich macht macht mich schöner!

Die Forschung von Brené Brown hat gezeigt, dass Menschen mit hohem Selbstwertgefühl, mit hohem Selbstwert ihre Verletzlichkeit weder als schlecht noch als gut betrachten.

Verletzlichkeit ist nicht furchtbar und ist auch nicht angenehm.
Sie ist einfach – sie ist etwas das da ist! Das ist das Leben.
Um Ihr Selbstwertgefühl steigern zu können, sollten Sie somit auch Verletzlichkeit akzeptieren.

Mann sitzt allein auf Straße - Selbstwertgefühl steigern
Viele versuchen Ihre Verletzlichkeit zu unterdrücken oder zu betäuben. Besser wäre es, Ihr eigenens Selbstwertgefühl zu steigern.

Die üblichen Ansätze, die eigene Verletzlichkeit zu unterdrücken sind:

    • Betäuben: mit Alkohol, Drogen, Süßigkeiten usw.
      Dabei betäuben wir aber nicht nur unsere Verletzlichkeit, sondern auch unsere Gefühle von Freude und Liebe und Dankbarkeit
    • Überzeugungen: Aus Unsicherheit machen wir Gewissheit oder sogar Überzeugungen.
      Nehmen Sie die Religion: aus einem Glauben, der mich stärken soll wird immer mehr eine Überzeugung dass Dinge genauso sind wie sie in irgendeinem Buch geschrieben stehen.
      Oder die Politik: Überzeugungen ersetzen den Diskurs, die Diskussion. Andersdenkende werden bekämpft
    • Eigene Erwartungen: wir verpacken uns, ich nenne das ganz bewusst so, wir verpacken uns in ein Paket, damit wir genauso aussehen wie andere Pakete. Wir versuchen perfekt zu sein, eins meiner ganz großen Themen früher: perfekt zu sein, genau das zu tun, was von mir erwartet wird oder was ich denke, das in dieser Rolle erwartet wird – wir packen uns ein.
    • Vortäuschen: wir tun als ob unsere Taten keinerlei Auswirkungen haben

So versuchen wir unserer Verletzlichkeit Herr zu werden, so versuchen wir darüber hinweg zu gehen dass wir verletzlich sind. Dabei ist genau diese Verletzlichkeit ein Teil des Lebens.

Selbstwertgefühl steigern: Was können wir tun?

Sie haben die Bereitschaft:

    • zu sagen, egal was daraus wird ich liebe dich, ich mag dich, ich gebe Dir meine Liebe, meine Fürsorge, meine Unterstützung
    • dies zu tun, ohne eine Garantie zu haben, dass sie etwas zurückbekommen, sie tun es einfach
    • etwas zu TUN, ohne die Garantie, dass sie dafür etwas zurückbekommen
    • tief durch zu atmen während sie auf den Rückruf ihres Arztes nach der Mammographie warten
    • in eine Beziehung zu investieren die vielleicht funktioniert vielleicht aber auch nicht

Das ist ein ganz schrecklicher Gegensatz für viele Menschen – wir sind Kontrollfreaks, wir planen und kontrollieren, wir leben und arbeiten vorausschauend, wir schließen Versicherungen ab, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. … und dann das: ich soll etwas tun, ohne Garantie, dass es sich für mich auszahlt, dass es sich lohnt, dass ich etwas zurückbekomme?

… und es geht noch weiter:

    • Sie könnten zulassen dass, Sie gesehen werden genauso wie Sie sind
    • Sie könnten mit dem ganzen Herzen leben, d.h. Dankbarkeit und Freude in jeder Situation, das heißt fähig zu sein innezuhalten anstatt alles schwarz zu malen und dann dankbar zu sein

Denn Verletzlichkeit heißt, zu spüren, zu leben, mit allen Sinnen.

Ich bin gut genug
Ich bin genau so richtig wie ich bin

Das ist die Botschaft und das ist das Leben.

Selbstwertgefühl steigern - Coaching, Respekt, Selbstvertrauen, Krise, Führung
Ich bin gut genug – Ich bin genau so richtig wie ich bin

Selbstwertgefühl steigern – Was hat das mit Krisenintelligenz zu tun?

Viele der Krisen, die wir erleben sind genau auf diese Diskrepanz zurückzuführen. Wir wollen kontrollieren und voraussagen, wir planen und am liebsten wollen wir Garantien. Wenn etwas nicht funktioniert dann machen wir vom gleichen und noch mehr und noch mehr und noch mehr bis wir irgendwann nicht mehr können. Die perfekte Vorbereitung auf Kirsenzeiten: Selbstwertgefühl steigern!

Hier komme dann ich ins Spiel, als Expertin für Krisenintelligenz, die Sie darin unterstützt, gestärkt und gewachsen aus Krisen herauszugehen.

Sie benötigen dabei Unterstützung?

Dann kontaktieren Sie mich – ich freue mich, von Ihnen zu hören.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...


Neugierig? Kontaktieren Sie mich und wir reden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.